das Herzensprojekt 4/6

Heute habe ich das letzte #liberatingstructures User Group Treffen des Jahres – als „Weihnachtsedition“- in kleiner Runde gehabt. Mehr denn je gilt das Prinzip „die, die da sind, sind die Richtigen“.

Das ist einer der wertvollen Tips die mir @AlinaBarenz gegeben hat, bevor ich die User Group ins Leben gerufen habe. Dieses Credo erlaubt es mir inzwischen kleine Runden nicht mehr als „schlecht angenommen“ zu interpretieren, sondern als Bereicherung.

Unser String Impromptu Networking – P2P – Spiral Journal hat uns – Claudia Richter und mir – sehr gut gezeigt, wie kraftvoll Schwarmintelligenz ist. Sie eignet sich hervorragend, um Ideen für ein eher vages Vorhaben (ein-) zusammeln und Menschen einzuladen, bei der Umsetzung mitzumachen.

Mein Dank gilt den Teilnehmenden, die uns heute Inspiration und Hilfestellung gegeben haben, im Hinblick auf unsere Vision und unsere Ausrichtung in 2021.

Das war heute in vielerlei Hinsicht ein emotionaler Abschluss…

… zum einen habe ich vor einem Jahr – im Rahmen meiner vorherigen Rolle als Einheiten AM das Feedback bekommen, es fehle mir an der Fähigkeit strategisch zu denken. Auch wenn mir dieses Feedback damals weh getan hat, hat es mich veranlasst genauer hinzuschauen und manchmal kommt einem auch einfach der Zufall zu Hilfe. 

Mit dem Angebot das strategische Handlungsfeld #Servitization zu begleiten hat sich mir die Möglichkeit geboten, aufzuholen und meine Fähigkeiten zu erweitern. Ich habe sehr viel gelernt und bin stark daran gewachsen. 

Ein weiterer Kritikpunkt war das fehlende Netzwerk. Den Punkt muss ich uneingeschränkt anerkennen, damals wie heute. Das ist ein echter Knackpunkt, wenn man eine Firma verlässt und sich einer anderen anschließt.

Ich vermisse meine „alten“ KollegInnen aus der vorherigen Firma sehr, doch der Abschied hat es mir ermöglicht zusätzlich, neue, tolle KollegInnen zu finden. Einige Formate und Initiativen, die im Rahmen der DB Systel zur Verfügung stehen, stützen den Übergang in eine Netzwerkkorganisation. Inzwischen habe ich ein belastbares Netzwerk und viel Unterstützung in der Organisation, was mir in diesen turbulenten Zeiten sehr wertvoll geworden ist.

Wir werden die User Group nächstes Jahr weiterführen, neue Angebote schaffen und viele KooperatIONen eingehen.

Immer im Zeichen von „Digital FacilitatION„, die KollegInnen befähigen…

Heute zeige ich euch eine Skizze, die ich gemacht habe, um die Initiative „Liberating Structures User Group“ 2020 vor meinem inneren Auge revuepassieren zu lassen.

coming up…

2021

1 Kommentar zu „das Herzensprojekt 4/6“

  1. Pingback: Veränderung.gemeinsam.wagen - Meine ION-en für Dich

Kommentarfunktion geschlossen.