Eine Sache der Konfiguration?

Warum „finde den Fehler“ in der Arbeit mit Menschen der falsche Ansatz oder „alles eine Frage des Blickwinkels“ ist.